Quintessenz 03/17

#3 des Transgourmet Österreich-Kundenmagazins ist raus – und jede Menge Familie  drin.

In der Herbstausgabe des Quintessenz-Magazins wollten wir wissen: Wie führt man eigentlich einen erfolgreichen gastronomischen Familienbetrieb im Jahr 2017? Eine Antwort darauf haben wir unter anderem in Erl in Tirol bei Familie Anker gefunden. Außerdem im Heft: Warum die neue österreichische Wildküche mehr will und kann, als Rehrücken mit Preiselbeeren, warum die Bio-Bergweiderinder von Ernst Kaltenberger aus dem Mühlviertel ein Leben auf der Slow-Food-Spur führen dürfen, wie Massimo Bottura gegen Lebensmittelverschwendung und Welthunger ankocht und mit welchen Erdgemüsen die Spitzengastronomie kulinarisch in die Tiefe geht.

Das ganze Heft gibt’s wie immer online nachzulesen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s